Rezension: Extreme Cyphers

Hin und wieder bringt Monte Cook Games ein PDF-only Produkt für Numenera heraus. Vor ein paar Tagen war es wieder soweit und mit Extreme Cyphers wurde ein 10-seitiges Dokument mit 40 neuen Cyphern veröffentlicht, zum Preis von 2,99$. Erhältlich ist das PDF im Monte Cook Games Shop oder bei DriveThruRPG. Aber was taugt die neue Erweiterung und wie „extrem“ sind die extremen Cyphers?

173756Vorweg gesagt werden sollte, dass es sich bei Extreme Cyphers um keine settingspezifische Erweiterung für Numenera handelt. Trotzdem werden immer wieder Ideen aufgeführt, wie einzelne Cypher und ihre Auswirkungen in Numenera oder The Strange aussehen. Diese Neutralität in Bezug auf die Settings gefällt mir gut. So haben SLs ein paar Hinweise, wie sie das präsentierte Material auf ihre Kampagne anpassen können, im Großen und Ganzen lässt sich das Material aber auch für eigene Settings und Genres verwenden.

Inhalt 8/10

Inhaltlich besteht das PDF aus einer 3-seitigen Einleitung, in der erklärt wird, wie man extreme Cypher in sein Spiel einbauen kann. Dabei wird auf den dramatischen Effekt einiger dieser Cypher hingewiesen, der durchaus das Spielgleichgewicht durcheinander bringen oder die Kampagne in eine ungewünschte Richtung lenken kann. Es gibt Tabellen zur Zufallsgenerierung, von der aber letztendlich eher aufgrund der gerade genannten Auswirkungen abgeraten wird. In einer nützlichen Tabelle werden Vorschläge zum Aussehen der Cypher gemacht und dann geht’s auch schon los mit der spieltechnischen Beschreibung der einzelnen Objekte.

Neben eher simplen Dingen wie Waffen, die massiven Schaden anrichten, finden sich aber auch kreative Cypher, die plötzlich alle Personen in einem gewissen Umkreis mit telepathischen Fähigkeiten ausstatten, einen Vulkan beschwören oder ein Wesen dazu bringen, dem Charakter fortan als treuer Gefolgsmann zu dienen. Die Level der Cypher sprengen immer wieder die übliche Grenze „Level 10“, was aber durchaus passend ist und auch regeltechnisch den Eindruck vermittelt, es handelt sich um etwas Außergewöhnliches.

Die insgesamt 40 Cypher sind sehr unterschiedlich und passen sicher nicht in jede laufende Kampagne. Am besten lassen sich die extremen Cypher meiner Meinung nach einsetzen, indem der SL eine sorgsame Vorauswahl trifft und sich ein paar Gedanken über die Auswirkungen macht. Vielleicht wünscht sich ein SC ja schon lange einen (Tier)-Gefährten. Dann wäre der oben beschriebene Cypher eine wunderbare Belohnung. Möglicherweise ist ein Ziel des nächstes Abenteuers, dass die SC die uneinnehmbare  Festung eines Bösewichts stürmen. Statt eines langweiligen Dungeon Crawls könnte die Gruppe einen Cypher suchen, der die Festung mit einem Vulkanausbruch im wahrsten Sinne des Wortes in Schutt und Asche legt! Das Cypher System hat eine ganze eigene Haltung zum Thema Balancing. Einmalige Effekte von Cyphern sind im Hinblick auf das Spielgleichgewicht kein großes Ding. Und in der Neunten Welt von Numenera passieren eh ständig verrückte und extreme Dinge.

Einziger Kritikpunkt ist vielleicht die Anzahl der Cypher. Ich hätte nichts dagegen gehabt, wenn das PDF ein paar Seiten mehr mit eigentlichen Cyphern gehabt hätte. Letztendlich gehen ja 3 Seiten für Erklärungen und Tabellen drauf.

Gestaltung 8/10

Nichts Wildes hier. Das PDF hat das übliche, hervorragende Layout von Monte Cook Games. Es gibt drei kleine Illustrationen, die aber ursprünglich aus anderen Büchern stammen. Das ist aus meiner Sicht bei solch einem Produkt aber ok. Das PDF bleibt nicht aufgrund toller Gestaltung im Gedächtnis.

Fazit

Lohnt der Kauf? Ja und Nein. Viele Ideen sind wirklich interessant und können für spannende Situationen oder Aufhänger für ganze Abenteuer sorgen. Einige Cypher lassen sich auch gut als tolle Belohnung für eine schwere Queste einsetzen. Aber man kann natürlich auch sehr gut ohne extreme Cypher leben. Es ist ein Nischenprodukt, wenn auch ein lohnenswertes! Der Preis ist…ok. Von den 10 Seiten gehen jeweils eine Seite fürs Cover und für Werbung drauf, so dass es im Endeffekt 8 Seiten Inhalt für knapp 3€ sind. Aber 3€ gebe ich tagtäglich für sinnlosere Dinge aus, also passt das schon!

Gesamtwertung: 8/10

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s