Rezension: Weird / GM Intrusion Decks

Ich mag Spielzubehör! Würfel, Landkarten, Spielkarten, Pappaufsteller und Co.. Für Numenera ist vor einiger Zeit schon das „Cypher Chest“, eine Sammlung von Kartendecks mit Cyphern und Monstern, sowie zur Verteilung von XP, erschienen. Inzwischen wurde die Produktpalette von Monte Cook Games um das „Weird Deck“ und das „GM Intrusions Deck“ erweitert, über die ich heute ein wenig plaudern möchte…

img_5546Beide Decks waren ursprünglich Teil des „Numenera Reliquary Boxed Set“, das vor ca. 1 Jahr per Kickstarter als exklusive Sammleredition finanziert wurde. Die Box ist nicht im regulären Handel erhältlich, einzig die Decks und paar einzelne Gimmicks sind inzwischen auch separat bestellbar. Ich selbst habe die Decks als Teil der Box erhalten, konnte sie also schon ein wenig testen. Aber zunächst die harten Fakten: Beide Decks bestehen aus je 100 Karten und kosten jeweils 19,99$ in der Printvariante und 7,99$ als PDF. Erhältlich sind sie direkt im Monte Cook Games Store, sowie bei DriveThruRPG. Die Qualität der Printversionen unterscheiden sich nicht unerheblich, aber dazu später mehr.

Inhalt

Weird Deck (Note: 9/10): Dieser Kartensatz besteht aus 100 Karten mit identischer Rückseite. Auf der Vorderseite findet man stets ein Thema als Überschrift (z.B. „Knochen“), sowie dann zwei dazu passende Ideen für eine zur Überschrift passende seltsame Örtlichkeit, einen Gegenstand, eine Person bzw. Kreatur oder ein Ereignis. Während die erste Idee sehr grob formuliert ist („Das Skelett der Kreatur besteht aus ungewöhnlichem Material“), ist die zweite immer etwas detaillierter beschrieben („Ein Stamm Unholde trägt seltsame Exoskelette. Entfernt man die Exoskelette, fallen die Kreaturen zu einer gallertartigen Masse zusammen.“). Benötigt man also nur eine kurze Inspiration, genügt ein Blick auf die Überschrift oder die erste Idee. Wünscht man sich mehr Details, liest man einfach weiter.

Eingesetzt werden kann dieses Deck zum Einen natürlich zur Inspiration bei der Erschaffung eines Abenteuers. Hier ist sicher weniger der Zufallseffekt gewünscht und man schaut sich einfach ein paar Karten nach der Reihe an. Während des Spiels lassen sich mit dem Deck aber seltsame Dinge improvisieren, um z.B. den Besuch in einer Stadt oder die Erkundung einer Ruine der vergangenen Zivilisationen interessanter zu machen. Letztere Anwendung setzt natürlich ein gewisses Maß an Improvisationstalent des SL voraus. Andererseits macht es einem das Setting von Numenera leicht, verrückte Dinge irgendwo einfach so auftauchen zu lassen.

Aus meiner Sicht lässt sich das Deck für beide Anwendungsbereiche gut einsetzen. Die Idee passen sehr gut zu Numenera und der abgefahrenen Spielwelt und helfen dabei, den Spielern die Unberechenbarkeit der Welt nahezubringen.

GM Intension Deck (Note: 8/10): Dieses Deck ist in drei Kategorien aufgeteilt: Combat, Interaction und Micscellaneous Encounters. Die Kartenrückseiten sind darauf basierend gekennzeichnet, so dass man schnell die passende Karte findet. Auf der Vorderseite der Karte ist dann ein Vorschlag für eine GM Intension (deutsch: Eingriff) abgedruckt.

Gedacht ist das Deck vermutlich vor allem für den Einsatz während des Spiels, z.B. beim Wurf einer 1 auf dem W20, die ja immer eine automatische GM Intrusion erfordert. Auf diese Situationen kann man sich nicht gut vorbereiten, so dass ein solches Deck mit Beispielen hilfreich ist. Aufgrund der großen Auswahl an unterschiedlichen Intrusions im Deck kann es aber durchaus sein, dass man schonmal eine Karte zieht, die nicht besonders gut zur Situation passt. Damit muss man als SL rechnen, so dass ich eher dazu übergegangen bin, die Karte nicht vom Spieler ziehen zu lassen, sondern sie selbst zu ziehen und kurz zu lesen. Passt sie nicht, ziehe ich die nächste.

Gestaltung (8/10 bzw. 7/10):

Beide Decks sind ähnlich schlicht in ihrer Gestaltung. Auf der Rückseite prangt das Logo des Decks und auf der Vorderseite ist der entsprechende Inhalt in gut lesbarer Schrift abgedruckt. Der Text auf der Vorderseite ist von einem schicken Rahmen umschlossen, darüberhinaus gibt es aber keine nennenswerten gestalterischen Elemente. Gerade beim Weird Deck hätte man einige der vorgestellten Elemente auch gut illustrieren können. So tun die Decks, was es sollen, sind optisch aber nichts Besonderes.

Die Decks, die über den Monte Cook Games Store bestellt werden können, sind übrigens aus anderem Material als die von DriveThruRPG. Erstere sind aus etwas höherwertigerem, glänzenden  Material. Ich denke, dass man gut mit einem Whiteboard-Marker darauf schreiben könnte. Die Karten von DriveThruRPG haben dieses „Beschichtung“ nicht und sind am ehesten mit klassischen Spielkarten wie von Magic The Gathering vergleichbar. Auch kein Beinbruch, aber mir gefallen die glänzenden Karten besser. Preislich unterscheiden sie sich nicht.

Fazit:

Das Wichtigste bei Spielzubehör ist aus meiner Sicht dass es eine sinnvolle Ergänzung zum Spiel ist und einzelne Abläufe erleichtert oder um interessante Aspekte bereichert. Beide Decks erfüllen diese Voraussetzungen, wobei mir das Weird Deck etwas besser gefällt und ich einen größeren Nutzen darin sehe. Insbesondere bei der Abenteuervorbereitung kann ich wunderbar nach Ideen stöbern. Das Deck spielt die Stärke der Setting gut aus und hat ein paar wirklich coole Ideen parat. Wer das Deck nur zur Vorbereitung nutzt, dem reicht aber auch die PDF-Variante, die mit 7,99$ deutlich günstiger ist. Das GM Intension Deck hingegen ist sicher für all die Spielleiter besonders interessant, die sich mit spontanen Spielleitereingriffen etwas schwer tun. Das Zufallselement funktioniert nicht unbedingt perfekt, was sich aber gut ausgleichen lässt.

Insgesamt zwei gute Erweiterungen für Numenera. Leider sind beide Decks nicht wirklich in deutschen Shops erhältlich. Monte Cook Games und DriveThruRPG verlangen nicht unerhebliche Versandkosten, so dass sich eher Sammelbestellungen anbieten. Ob es eine deutsche Übersetzung der beiden Decks gibt, ist bisher nicht klar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s