Spielhilfe: 100 Kuriositäten

Iadace! Kuriositäten (Oddities im englischen Original) sind all die kleinen, scheinbar nutzlosen Numenera, die unsere Charaktere beim Erkunden verborgener Orte der vergangenen Zivilisationen finden. Aber auch wenn sie spieltechnisch so gut wie keinen Nutzen haben, helfen sie meiner Meinung nach sehr, das Gefühl der Neunten Welt zu transportieren.

Am Spieltisch habe ich die Erfahrung gemacht, dass meinen Spielern das zufällige Auswürfeln der Kuriositäten bei der Charaktererschaffung oder beim Fund während eines Abenteuers großen Spaß macht. Es ist ein bisschen wie das Öffnen von einem Überraschungsei: Man weiß, dass es unnützen Schrott enthält, aber man ist trotzdem ein bisschen gespant!

Im Grundregelbuch von Numenera sind schon 100 Kuriositäten aufgelistet, im „Technology Compendium“ gibt es sogar gleich 3 neue Listen mit je 100 Objekten. Weil mir aber auch das nicht genug waren (und mir das Erfinden dieser kleinen Dinger großen Spaß macht!), habe ich eine Liste von 100 neuen Kuriositäten erstellt. Ihr könnt sie hier herunterladen:

Kuriositäten lassen sich für Shins verkaufen, können aber durchaus auch anderweitig im Spiel eingesetzt werden: Als Geschenk, um einem NSC zu schmeicheln. Als Teil einer künstlerischen Darbietung in einer Taverne oder auch um ein die wilden Einwohner eines primitives Dorfs in der Ferne zu beeindrucken. Kreative Spieler werden durchaus Wege finden, auch die seltsamste Kuriosität für irgendetwas einzusetzen.

Spielhilfe „100 Kuriositäten“ herunterladen

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s